Wir sind

2018 ist ein historisches Jahr für das Jugendhockey in Bozen. Nach einem ersten Experiment, bei dem die U15 und U17 von HCB Junior und Hockey Academy Bozen erfolgreich kombiniert wurden, beschlossen die beiden Vereine, das Engagement in eine echte Union zu verwandeln: So wurde die HCB Foxes Academy geboren, eine völlig neue Realität, zusammengekommen, um der Stadt und der Provinz Bozen ein stabiles, strukturiertes und professionelles Umfeld zu bieten, welches den Wachstum des Jugendsektors fördern soll.

Der Erfolg des HCB Südtirol Alperia in der EBEL-Meisterschaft hat in der Tat das Eishockey in der Stadt stark beflügelt und im Laufe der Jahre ist die Notwendigkeit eines gemeinsamen Nenners für all jene Jungen und Mädchen entstanden, die sich den Traum erfüllen wollen in der ersten Mannschaft spielen zu können.

Die HCB Foxes Academy stellt Mannschaften zu Beginn der Meisterschaften in den jeweilgen Kategorien auf: eine U7, zwei U9, zwei U11, zwei U13, und je eine U15, U17, U19 und IHL Division 1 (ehemalige Serie C).

 Mittelfristiges Ziel ist es ein Team zu bilden, welches in der EBJL (Erste Bank Junior League) spielen kann, die das eigentliche Sprungbrett für EBEL darstellt. Im Laufe der Jahre wird daher auch die Arbeit der HCB Foxes Academy von Bedeutung sein, um dem HCB Südtirol Alperia eine wertvolle Versorgung mit talentierten jungen Menschen aus ihren eigenen Reihen zu garantieren.

Es gibt ungefähr 200 Jugendliche, die das Trikot der jungen Rot-Weißen tragen und drei Strukturen der Stadt nutzen können: die Eiswelle, die Sill und die Pista Zero.

Das Trainerteam besteht aus acht Trainern, die mit besonderem Augenmerk auch das Skaten und die Trockenvorbereitung betreuen.